Workshop Selbstverteidigung für Mädchen

Druckversion

Unter dem Motto: „Wehr dich, sag nein„ trafen sich am Samstag, den 27. Juni 2015  27 Mädchen zu einem Workshop in der Boller Turnhalle. In dem Workshop ging es unter anderem darum, den Mädchen zwischen 12 und 16 Jahren, zu zeigen das sie selber über ihren Körper bestimmen  und das sie auch Nein sagen dürfen. Die Übungsleiterin des TSV Boll vermittelte den Mädchen wie sie Gefahrensituationen rechtzeitig erkennen können und wie sie im Notfall reagieren sollten. Nach dem theoretischen Teil ging es dann an die Praxis. Alleine und  in Zweiergruppen wurde geübt wo und wie man potenzielle Täter am besten treffen sollte, wie man verbal vorgeht und wie man sich am besten Hilfe sucht. Nach anfänglicher Scheu wurden die Mädchen mutiger und gegen Ende wurden die Schreie lauter und die Übungseinheiten immer  intensiver.  Zum Schluss gab es für alle Teilnehmer noch ein Merkblatt mit den wichtigsten Regeln mit nach Hause. Den Mädchen machte der Workshop sehr viel Spaß.

 

O-Töne der Teilnehmerinnen:

Emily:

„Ich habe jetzt weniger Angst und fühle mich sicherer, da ich jetzt weiß wie ich mich wehren kann.“

Elena:

„Wenn ich abends im Dunkeln nach Haus gehe, habe ich weniger Angst.“

Lucie:

„Ich finde es gut zu wissen, wie ich mich selber verteidigen kann.“

Cosima:

„Ich habe bei dem Workshop gelernt, wie ich selbstbewusster in manchen Situationen reagieren kann.“

Lilly:

„ Mir hat am besten das Besprechen verschiedener Situationen gefallen und die Tipps wie man sich selber verteidigen kann. Auch die Übungen haben mir sehr viel Spaß gemacht. Außerdem durfte ich endlich einmal so laut schreien wie ich konnte.“